Viele helfen mit

Von Beginn an waren am Aufbau des St. Spyridon – Nachtunterkunft für Obdachlose viele freiwillige Helferinnen beteiligt: Der Bau des Gebäudes wäre ohne die Hilfe der Kirchenmitglieder nicht möglich gewesen, ein guter Teil der Inneneinrichtung sind Spenden aus Orhei und die Kleiderkammer wird ebenfalls von der großen Anzahl privater Spenden getragen. An diesem Sonntag wird in der orthodoxen Gemeinde gemäß dem Kirchenjahr der Verstorbenen gedacht. Dabei ist es Brauch, Essen an Bedürftige zu spenden. Das St. Spyridon und die Menschen, die dort übernachten, werden dabei selbstverständlich mitbedacht. Eine Geste die ankommt!